In einer Welt, in der immer mehr Menschen auf natürliche und chemikalienfreie Alternativen setzen, gewinnen auch natürliche Verhütungsmethoden an Bedeutung. Diese Methoden sind frei von Hormonen und greifen nicht in den natürlichen Zyklus der Frau ein. In diesem Artikel werden wir verschiedene natürliche Verhütungsmethoden vorstellen, wie sie funktionieren und wie effektiv sie sind.

Natürliche Familienplanung (NFP)

Natürliche Familienplanung (NFP) bezieht sich auf verschiedene Methoden, die darauf abzielen, die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Menstruationszyklus einer Frau zu ermitteln. NFP-Methoden umfassen unter anderem:

Temperaturmethode

Die Temperaturmethode basiert auf der Beobachtung der morgendlichen Körpertemperatur einer Frau. Nach dem Eisprung steigt die Körpertemperatur um etwa 0,2 bis 0,5 Grad Celsius an. Durch das tägliche Messen der Temperatur und das Eintragen in ein Diagramm kann eine Frau ihre fruchtbaren Tage identifizieren. Die Effektivität der Temperaturmethode variiert je nach Anwendung und liegt bei etwa 75-99%.

Zervixschleimmethode

Die Zervixschleimmethode beruht auf der Beobachtung der Veränderungen des Zervixschleims im Laufe des Zyklus. In den fruchtbaren Tagen wird der Schleim dünnflüssiger und spinnbar, was es den Spermien erleichtert, in die Gebärmutter einzudringen. Durch das tägliche Beobachten des Schleims kann eine Frau ihre fruchtbaren Tage erkennen. Die Effektivität der Zervixschleimmethode liegt bei etwa 76-97%.

Knaus-Ogino-Methode (Kalendermethode)

Die Knaus-Ogino-Methode, auch als Kalendermethode bekannt, basiert auf der Berechnung der fruchtbaren Tage im Zyklus anhand von Zykluslängen aus den letzten sechs Monaten. Da diese Methode keine aktuellen körperlichen Veränderungen berücksichtigt, ist sie weniger zuverlässig als andere NFP-Methoden. Die Effektivität liegt bei etwa 75-91%.

Symptothermale Methode

Die symptothermale Methode kombiniert verschiedene NFP-Methoden, wie die Temperatur- und Zervixschleimmethode, um die fruchtbaren Tage genauer zu bestimmen. Durch die Kombination von Methoden wird die Effektivität erhöht und liegt bei etwa 95-99%.

Interessante Beiträge:  Metformin und Alkohol

Barrieremethoden

Barrieremethoden sind eine weitere Form der natürlichen Verhütung. Sie verhindern, dass Spermien in die Gebärmutter gelangen, indem sie eine physische Barriere bilden. Dazu gehören:

Kondome

Kondome sind eine der bekanntesten Barrieremethoden. Sie bieten neben der Verhütung auch Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen. Die Effektivität von Kondomen liegt bei korrekter Anwendung bei etwa 82-98%.

Diaphragma

Das Diaphragma ist ein flexibles, kuppelförmiges Silikon- oder Latexgerät, das vor dem Geschlechtsverkehr in die Vagina eingeführt wird und den Gebärmutterhals abdeckt. Es verhindert, dass Spermien in die Gebärmutter gelangen. Die Effektivität des Diaphragmas liegt bei etwa 88-94%, wenn es korrekt angewendet wird und in Kombination mit einem spermiziden Gel verwendet wird.

Lea Contraceptivum

Das Lea Contraceptivum ähnelt in der Anwendung dem Diaphragma, ist jedoch größer und besteht aus weichem Silikon. Es bedeckt den Gebärmutterhals und einen Teil der Vaginalwand. Die Effektivität des Lea Contraceptivums liegt bei korrekter Anwendung bei etwa 86-92%.

Coitus interruptus (Withdrawal-Methode)

Coitus interruptus, auch als „Withdrawal-Methode“ bekannt, ist eine Verhütungsmethode, bei der der Mann seinen Penis vor der Ejakulation aus der Vagina zieht. Diese Methode erfordert große Selbstkontrolle und ist weniger zuverlässig als andere Verhütungsmethoden. Die Effektivität liegt bei etwa 78%.

Lactational Amenorrhea Method (LAM)

Die Lactational Amenorrhea Method (LAM) ist eine natürliche Verhütungsmethode für stillende Mütter. Während des Stillens wird das Hormon Prolaktin ausgeschüttet, welches den Eisprung hemmt. LAM ist nur wirksam, wenn das Baby ausschließlich gestillt wird, es keine Menstruationsblutung seit der Geburt gab und das Baby nicht älter als sechs Monate ist. Die Effektivität liegt bei etwa 98%.

Interessante Beiträge:  Dr. med. Florian Schertel

Fazit

Natürliche Verhütungsmethoden bieten eine Alternative für Frauen, die hormonfreie Verhütungsoptionen bevorzugen. Ihre Effektivität variiert je nach Methode und korrekter Anwendung. Es ist wichtig, sich über die verschiedenen natürlichen Verhütungsmethoden und ihre Effektivität zu informieren, um eine fundierte Entscheidung über die am besten geeignete Methode für die individuellen Bedürfnisse zu treffen. Bei Unsicherheiten oder Fragen ist es ratsam, einen Arzt oder medizinischen Fachkraft zu konsultieren.